Tomatensuppe

Tomatensuppe
mit Basilikumpesto

Vorwort: Der Geschmack sonnengereifter Tomaten zusammen mit dem Duft des frischen Basilikumpestos weckt vergangene, italienische Urlauberlebnisse. Was kann man aus einfachen Zutaten für ein leckeres Süppchen kochen. Einfach und genial. Als Vorspeise oder leichte Zwischenmahlzeit mit einem Stück krossen Ciabattabrot.

Zutaten: für 6 Persohnen

  • 1/4 Liter Gemüsebrühe Tomatenmark aus der Tube (3 EL)
  • 1 kg reife Strauchtomaten in Spalten geschnitten
  • 2 bis 3 EL Ölivenöl
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe Einen Bund Basilikum (für das Pesto)
  • 50 Gramm Pinienkerne
  • 80 Gramm geriebenen Parmesankäse
  • Zucker
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
Zubereitung

  1. Frische Brühe herstellen. Wer keine Zeit hat, löst ein bisschen Instant-Gemüsebrühe nach Angabe im Wasser auf und nimmt diese Flüssigkeit.
  2. Basilikum, etwas gehackten Knoblauch, geröstete Pinienkerne und Parmesan in einen Mixer geben. Nach und nach Olivenöl zugeben bis das cremige Pesto entsteht. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Olivenöl im Topf erhitzen. Die klein geschnittenen Zwiebel mit dem gehacktem Knoblauch darin andünsten. Die frischen Tomaten und das Tomatenmark mit in den Topf geben und mit der Brühe aufgießen. Topf abdecken und zirka 20 Minuten leicht köcheln lassen
  4. Die Flüssigkeit in einen Mixer geben oder mit dem Zauberstab ( Stabmixer ) verquirlen. Durch ein feines Sieb in einen anderen Topf geben und nach Belieben mit Salz, Pfeffer, Zucker und Olivenöl abschmecken.
  5. Sie Suppe in tiefe Teller geben. Mit ein Teelöffel Creme Fraiche, Basilikumpesto und ggf. Blättern die Suppe verfeinern.
Mein Tipp: Verwenden Sie ruhig auch anstatt frischer Tomaten geschälte Dosentomaten. Sie dürfen bis kurz vor der Verarbeitung an Ort und Stelle reifen und haben trotz Konservierung fast genau so viele gesunde Inhaltsstoffe wie frische Tomaten. Wenn Sie zufällig Pernod in der Hausbar haben, ein Kräftiger Schuß in dem Süppchen kann nie schaden.

Mein 2. Tipp. Reiben Sie frischen Parmesan. Breiten Sie auf einem Teller Backpapier aus. Jetzt kleine Häufchen darauf verteilen und für zirka 1 Minute ab in die Mikrowelle bis der Käse zerlaufen ist. Trocknen lassen. Dieser herrliche Parmesanchip passt super dazu.
Kategoriebild 0 Kategoriebild 1 Kategoriebild 2 Kategoriebild 3

Es ist angerichtet!

Willkommen auf der leckeren Seite von Hans Marcher – dem Appetitanreger ohne Geschmacksverstärker, garantiert frei von künstlichen Farb-, Aroma-, und Konservierungsstoffen. Dafür immer knackfrisch und ohne Mindesthaltbarkeits-Datum. Jetzt durchklicken und reinhauen – es ist genug für alle da!

,

Facebook

am 12.10.2017 um 04:30 Uhr

Auf meine alten Tage