Rote-Beete Shooter

Rote-Beete Shooter
mit Kokosschaum

Zutaten: für 4 Personen

  • 2 Rote Beete Knollen (Geschält und in Vakuum verpackt an der Gemüsetheke erhältlich )
  • 1 Packung (100 Gramm) eingelegten Ingwer (für Sushi)
  • ½ Liter Gemüsebrühe (selbst gekocht oder wenn es schnell gehen muss aus Instantbrühe hergestellt oder ein Glas mit fertigem Fond)
  • ½ Liter süße Sahne 1 Packung 200 ml Kokossahne (auch Kokosmilch)
  • Salz und schwarzer Pfeffer
  • Als Garnitur:
    • 1 Karambole (Sternfrucht)
    • 4 Physalis
    • Dicke Cocktailstrohhalme
    • Muskatnuß
Zubereitung

  1. Aus der Roten Beete vier ( plus vier Reservce) hauchdünne Scheiben schneiden und auf ein Backblech mit Backpapier geben, im Ofen bei 30 Grad Umluft trocknen lassen. (Garnitur).
  2. Die restliche Rote Beete in kleine Stücke schneiden und mit 3 – 4 TL von dem eingelegten Ingwer in Olivenöl anschwitzen. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und solange kochen bis die Rote Beete sehr weich ist. Etwas Salz und Pfeffer würzen und abschmecken. Jetzt mit dem Zauberstab im Topf mixen oder in den Standixer geben. Durch ein Haarsieb gießen und die Sahne zugeben und aufkochen lassen. Kleiner Tipp: Die Hälfte der Sahne fast steif schlagen und unter die Suppe heben. Das macht cremiger.
  3. Die kühle Kokossahne in einer kalten Schüssel mit dem Rührgerät schaumig bis halb fest schlagen.
  4. Die Rote-Beete Suppe (am besten mit einem Trichter) in Cocktailgläser oder Whiskytumbler füllen und darauf die Kokossahne verteilen. Mit Physallis und Karambolescheiben ausgarnieren (an den Gläserrand stecken), den Strohhalm dazu und mit der getrockneten Rote-Beete Scheibe garnieren. Auf die Sahne etwas Muskatnuß reiben.
Mein Tipp: Vor dem Schneiden der Rote Beete Einweg-Gummihandschuhe anziehen. Man kann auch etwas Koriander hacken und als letzten Geschmacks- und Farbtupfer auf die Kokossahne geben. Wer es edler mag, kann auch eine Garnele braten (vorher von dem Panzer befreien) und als bissige Einlage dazu servieren. Durch den Strohhalm (Vorsicht heiß) genießen, zwischendurch die Kokossahne mit dem Strohhalm unterrühren.
Kategoriebild 0 Kategoriebild 1 Kategoriebild 2 Kategoriebild 3

Es ist angerichtet!

Willkommen auf der leckeren Seite von Hans Marcher – dem Appetitanreger ohne Geschmacksverstärker, garantiert frei von künstlichen Farb-, Aroma-, und Konservierungsstoffen. Dafür immer knackfrisch und ohne Mindesthaltbarkeits-Datum. Jetzt durchklicken und reinhauen – es ist genug für alle da!

,

Facebook

am 12.10.2017 um 04:30 Uhr

Auf meine alten Tage