Thüringens 1. Bierfest _2 Thüringens 1. Bierfest _2

Thüringens 1. Biertest
Promikoch und Bierexperte Hans C. Marcher trank sich durch Brauereien im Freistaat

Von MELANIE FISCHER Erfurt – Hier gibt‘s noch Bier wie früher... Mehr als 90 (kleinere) Brauereien gibt es im Freistaat, 45 sind Gasthausbrauereien. BILD wollte wissen: Wo gibt‘s leckeres Bier? Zwei Tage zogen wir mit Promikoch Hans C. Marcher (40, ein Bayer) durch die Lande. Sechs Gasthausbrauereien wurden getestet. Station 1, die Stadtbrauerei Arnstadt (fünf Sorten): Der halbe Liter Urstoff (5,1 Promille) kostet 3,10 Euro. Marcher lobt: „Feinblasige Schaumkrone bei einer Trinktemperatur von neun Grad. Das Weizen hat einen tollen fruchtigen Geschmack.“ Wertung: 4/5 Wöllnitzer Talschänke bei Jena: Hier braut Gastwirt Kay Hoppe (48) sein Bier aus 75 Prozent Gerstenmalz und 25 Prozent Weizenmalz. Zwei Euro kostet der halbe Liter Wöllnitzer Weißbier (4,5 Promille). Fazit vom Promikoch: „Vom Biergarten hat man einen tollen Ausblick auf den 300 Meter hohen Johannisberg, leider bitzelt das Bier säuerlich auf der Zunge.“ Wertung: 2/5 Der Braugasthof in Jena war vor 100 Jahren noch eine Papiermühle. Marcher: „Das Schellenbier hat mit 5,8 Promille ordentlich bums. Es hat eine tolle Farbe und einen schönen vollmundigen Geschmack. Allerdings könnte sich die Krone länger halten.“ Wertung: 4.5/5 Im Waldhaus Erfurt ist das Pils (5 Promille) für 2,80 Euro der Renner. Hans Marcher: „Die Krone ist schön feinporig und hat einen tollen Stand. Für ein Pils ist der Geschmack nicht zu herb. Der Ausblick vom Steiger auf den Thüringer Wald ist einen Ausflug wert.“ Wertung: 3.5/5 Das Waldkasino hat einen tollen Blick auf Erfurt: Im Jahr werden sieben verschiedene Sorten gebraut. Den halben Liter Waldkasino Hefeweizen (5 Promille) gibt es für 2,50 Euro. Marcher: „Die Trinktemperatur liegt bei zehn Grad, die Krone hält sich lange, allerdings schmeckt es leicht bitter und nach verbranntem Malz.“ Wertung: 2/5 Brauhaus zum Löwen in Mühlhausen: Der Testsieger! Braumeister Bernd Heinz (47) rührt zweimal die Woche im Besucherbereich in seinen großen Kupferkesseln. Marcher: „Hier spürt man noch die Liebe des Braumeisters zu seinem Handwerk.“ Sein Fazit: „Der halbe Liter Schwarzbier mit 4,9 Promille kostet 2,70 Euro und hat einen erstklassigen Schaum mit tollem Kronenstand und schmeckt kräftig und würzig.“ Wertung: 5/5
Kategoriebild 0 Kategoriebild 1 Kategoriebild 2 Kategoriebild 3

Es ist angerichtet!

Willkommen auf der leckeren Seite von Hans Marcher – dem Appetitanreger ohne Geschmacksverstärker, garantiert frei von künstlichen Farb-, Aroma-, und Konservierungsstoffen. Dafür immer knackfrisch und ohne Mindesthaltbarkeits-Datum. Jetzt durchklicken und reinhauen – es ist genug für alle da!

,

Facebook

am 10.12.2017 um 14:46 Uhr