Gurken-Sushi

Gurken-Sushi
von Thunfisch, Lachs und Jakobsmuschel

Vorwort: Diese Zubereitung ist eine schmackhafte Alternative zu den bekannten Sushivariationen. Sie geht fix und ist auch optisch ein Knaller, mit dem sie ihre Gäste begeistern.

Zutaten: für 4 Personen

  • 1 frische Salatgurke
  • 100 Gramm frischen Lachs in Sushiqualität
  •  100 Gramm frischen Thunfisch in Sushiqualität
  • 4 frische Jakobsmuscheln
  • 10 Pistazienkerne
  •  50 Gramm eingelegter Ingwer
  • 50 Gramm Lachsrogen oder Fliegenfischkaviar
  • ½ Bund frischen Koriander
  • 1 kleiner Bund frischer Schnittlauch
  • Sojasauce
  • Wasabi aus der Tube (scharfer grüner Merrettich)
  • 1 Zitrone Salz und Pfeffer
  • Worchestersauce
Zubereitung

  1. Lachs und Thunfisch getrennt zuerst in dünne Streifen und dann in kleine Würfelchen zum Tatar schneiden. Die Jakobschmuscheln nach dem gleichen Schema bearbeiten. Die drei Fischtatars kühl stellen.
  2. Sie Salatgurke gut waschen und mit der Aufschnittmaschine der Länge nach in 2-3 Millimeter dünne Streifen schneiden. Darauf achten das alle Streifen die gleich Höhe haben. Überschüssige Streifen beiseite legen.
  3. Pistazienkerne grob hacken und in der Pfanne kurz anrösten. Die Zitrone auspressen und den Saft aufheben. Korianderblätter ohne Stengel, den eingelegten Ingwer und den Schnittlauch getrennt fein hacken.
  4. Das Lachstatar mit den gerösteten Pinienkernen und dem gehackten Koriander mischen, mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Das Thunfischtatar mit dem gehackten Ingwer mischen, mit Sojasauce, Wasabi nach belieben und ein paar Spritzern Worchestersauce abschmecken, alles gut vermengen. Das Jakobsmuscheltatar mit dem Lachsrogen vermengen, mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken und etwas gehackten Schnittlauch untermengen.
  5. Aus den Gurkenscheiben zirka 20 cm lange Streifen schneiden, ein wenig von dem jeweiligen Fischtatar darauf verteilen und zur Rolle formen. Für alle drei Sorten wiederholen.
Mein Tipp: Variieren Sie die Gurkensushis nach Belieben. Jeder Frische zum Verzehr geeignete Fisch eignet sich als Tatar. Verfeinern Sie zum Beispiel das Tatar mit Sprossen, Pinienkernen, Reis oder Gemüse. So bekommen Sie tolle Abwechslung in den gesunden Sushi-Alltag.
Kategoriebild 0 Kategoriebild 1 Kategoriebild 2 Kategoriebild 3

Es ist angerichtet!

Willkommen auf der leckeren Seite von Hans Marcher – dem Appetitanreger ohne Geschmacksverstärker, garantiert frei von künstlichen Farb-, Aroma-, und Konservierungsstoffen. Dafür immer knackfrisch und ohne Mindesthaltbarkeits-Datum. Jetzt durchklicken und reinhauen – es ist genug für alle da!

,

Facebook

am 12.10.2017 um 04:30 Uhr

Auf meine alten Tage